Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Premium Energietechnik Wasserstoff-Start-up Enapter will in die Massenproduktion einsteigen

Viele große Unternehmen probieren sich derzeit auf dem Wasserstoff-Markt. Es ist allerdings ein kleines Start-up, das den Schritt zur Massenfertigung geht. 
14.10.2020 - 04:00 Uhr
In Vorrichtungen wie dieser findet die Elektrolyse statt, bei der Wasserstoff gewonnen wird.
Elektrolyseur

In Vorrichtungen wie dieser findet die Elektrolyse statt, bei der Wasserstoff gewonnen wird.

Düsseldorf Wasserstoff ist für viele das nächste große Ding in der neuen Energiewelt. Ob in Raffinerien, Chemiefabriken oder Stahlhütten – sie alle wollen auf grünen Wasserstoff, der mit erneuerbaren Energien erzeugt wird, setzen. Zahlreiche große Unternehmen wollen die Anlagen für den Treibstoff der Zukunft produzieren. Konzerne wie Siemens Energy, Linde, Air Liquide oder Nel Asa planen, mit ihren sogenannten Elektrolyseuren die Industrie CO2-frei zu machen.  

Das kleine Wasserstoff Start-up Enapter ist der erfahrenen Konkurrenz allerdings einen Schritt voraus. Im beschaulichen Saerbeck, einer 7000-Einwohner-Gemeinde im Münsterland, will Gründer Sebastian-Justus Schmidt die erste Massenproduktion für seine Elektrolyseure aufbauen.

Bis zu 100 Millionen Euro sollen in die hochautomatisierte Fertigung fließen, die schon im kommenden Jahr die Produktion aufnehmen soll. „Wir wollen mit unserer Fabrik in Nordrhein-Westfalen den Schritt in die Industrialisierung gehen. Wir kommen mit unseren jetzigen Kapazitäten einfach nicht mehr aus“, sagt Enapter-Chef Schmidt dem Handelsblatt. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Mehr zu: Energietechnik - Wasserstoff-Start-up Enapter will in die Massenproduktion einsteigen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%