Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie
Unternehmen wie OMV, Verbund und Voestalpine arbeiten bereits am industriellen Einsatz von Wasserstoff. Die Alpenrepublik will dabei Nummer eins in Europa werden.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ob man aus Elektrischer Energie Chemische Energie rentabel herstellen kann, das ist fraglich. Ob man eine Elektrolyse bei Bedarf einfach diskontinuierlich betreiben kann, das ist auch fraglich. Es gab schon einmal eine Zeit, die unter dem Schlagwort "too cheap to meter" plante.

  • Gratulation Herr Kurz, es ist wichtig neue Energien zum Einsatz zu bringen- die Politik steuert, damit die Wirtschaft Rudern kann. Die neueste der Erneuerbaren Energien heisst Neutrino-Energy und wird zudem einen Systemwandel zur DEZENTRALEN und MOBILEN HAUSHALTSENERGIE-VERSORGUNG und unendlichen ELEKTROMOBILITÄT bewegen.Die NEUTRINO ENERGY Group testet ein Gerät zur Gewinnung von sauberem Strom aus kosmischer Strahlung. Holger Thorsten Schubart, CEO des deutsch-amerikanische Forschungsunternehmen NEUTRINO ENERGY Group hat die Entwicklung eines innovativen High-Tech-Materials auf Basis einer Vielzahl von dotiertem Kohlenstoff und Silizium zum Abschluss gebracht, mit dem ein Teil der kinetischen Energie von Partikeln des unsichtbaren Strahlungsspektrums in Elektrizität umgewandelt wird. Derzeit werden die ersten industriellen Muster des sogenannten NEUTRINO POWER CUBE, eines Geräts, das saubere Energie liefert, in Deutschland unter Laborbedingungen getestet. Das sollten wir jetzt in den Markt Lotsen.

  • Der grosse Vorteil von Wasserstoff ist seine Funktion als Energie-Speicher. Er kann aus
    nicht genutztem Strom produziert werden und laesst sich aufgrund der hohen Energie-
    Dichte leicht lagern und produzieren. Ein Wasserstoff-Tank wiegt im Auto nur einen Bruch-
    teil der Batterien mit gleichem Energie-Vorrat und er laesst sich - wie fluessiger Treib-
    stoff - in Minuten aufladen. Die Japaner und Koreaner haben das erkannt.

Mehr zu: Energiewende - Ex-Kanzler Kurz will Österreich zum Wasserstoff-Vorreiter machen

Serviceangebote