Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Eon und Deutsche Bahn streiten Neuer Ärger um Pannenkraftwerk Datteln

Der Stromkonzern Eon liegt mit dem Großabnehmer Deutsche Bahn im Clinch. Die Bahn will einen 2007 geschlossenen Liefertrag beenden und könnte damit dem Pannenkraftwerk im westfälischen Datteln den endgültigen Todesstoß versetzen.
28.12.2015 - 17:04 Uhr
Der Streit zwischen Eon und der Deutschen Bahn könnte das Aus für das Pannenkraftwerk in Datteln bedeuten. Quelle: dpa
Kraftwerk in Datteln

Der Streit zwischen Eon und der Deutschen Bahn könnte das Aus für das Pannenkraftwerk in Datteln bedeuten.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Zu Silvester hat Eon-Chef Johannes Teyssen Grund zum Feiern. Zum Jahreswechsel wird die spektakuläre Aufspaltung des Energiekonzerns vollzogen. Die neue Kraftwerksgesellschaft Uniper geht an den Start. Deren Chef Klaus Schäfer dürfte dagegen nur bedingt in Feierlaune sein. Hat er mit den unrentablen Kraftwerken schon Ärger genug, so erbt er auch noch einen Streit mit dem Großkunden Deutsche Bahn. Die Bahn will nach Informationen des Handelsblatts aus Kreisen der beteiligten Unternehmen aus einem wichtigen Stromliefervertrag aussteigen. Dessen Wert summiert sich auf mehrere Hundert Millionen Euro. Die Bahn verhandelt schon mit einem Konkurrenten von Eon und Uniper, dem Stromproduzenten Steag. Besonders ärgerlich für Schäfer: Der Zwist bringt ausgerechnet das Pannenkraftwerk im westfälischen Datteln in die Bredouille.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%