Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Erdgas OMV und Gazprom vereinbaren höhere Gaslieferungen nach Österreich

Die Gaslieferungen von Russland nach Österreich steigen. OMV und Gazprom setzen sich nun für die kommenden Jahre noch höhere Ziele.
Kommentieren
OMV hat mit dem russischen Energieriesen Gazprom höhere Erdgaslieferungen nach Österreich vereinbart. Quelle: Reuters
OMV

OMV hat mit dem russischen Energieriesen Gazprom höhere Erdgaslieferungen nach Österreich vereinbart.

(Foto: Reuters)

Wien Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV hat mit dem russischen Energieriesen Gazprom höhere Erdgaslieferungen nach Österreich vereinbart. Bei einem Treffen in St. Petersburg sei ein Vertragszusatz unterzeichnet worden, wonach die Gaslieferungen um eine Milliarde Kubikmeter pro Jahr für die gesamte Vertragslaufzeit erhöht würden, teilten die beiden Unternehmen am Montag mit.

In den ersten zehn Monaten des Jahres seien die Gaslieferungen von Russland nach Österreich um ein Drittel auf 8,8 Milliarden Kubikmeter angestiegen, hieß es. Erst im Sommer hatten sich die beiden Unternehmen auf Erdgaslieferungen bis 2040 geeinigt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Erdgas: OMV und Gazprom vereinbaren höhere Gaslieferungen nach Österreich"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.