Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Firmenübernahmen Energieriese Eon wird zum Schnäppchen

Im weltweiten Energiemarkt hat das Volumen der M&A-Transaktionen 2016 einen Rekordwert erreicht. In Europa sind vor allem Finanzinvestoren auf der Jagd nach Zukäufen. Ein deutscher Branchenriese ist in Gefahr.
Aufgrund des niedrigen Börsenwertes könnte Eon zum Übernahmekandidaten werden. Quelle: dpa
Offshore-Windpark von Eon

Aufgrund des niedrigen Börsenwertes könnte Eon zum Übernahmekandidaten werden.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Günstig ist Eon schon lange. Aktuell wird der deutsche Energiekonzern an der Börse mit weniger als 14 Milliarden Euro bewertet. Das ist weit weg von den 105 Milliarden Euro, die Eon Anfang 2008 zwischenzeitlich zum wertvollsten Unternehmen im Deutschen Aktienindex (Dax) gemacht hatten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Firmenübernahmen - Energieriese Eon wird zum Schnäppchen