Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Großer Umbau in Essen RWE bündelt Macht in der Zentrale

Sein Vorgänger Jürgen Großmann verkaufte die Konzernzentrale. Peter Terium will den Sitz von RWE stärken. Der Vorstand soll aufgestockt werden und die operative Führung übernehmen. Dies dürfte einige Manager treffen.
Neuer Eigentümer, aber mehr Macht. Quelle: dpa
RWE-Turm in Essen

Neuer Eigentümer, aber mehr Macht.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Es war ein Verkauf mit Symbolkraft. Ende vergangenen Jahres musste RWE-Chef Peter Terium sogar die Konzernzentrale zu Geld machen. Ein amerikanischer Immobilienfonds übernahm den 127 Meter hohen RWE-Turm inklusive seiner vier Nebengebäude. Der angeschlagene Energiekonzern ist seither nur noch Mieter in dem Bürokomplex, der seit 1996 das Essener Stadtbild prägt wie kein zweites Gebäude.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Serviceangebote