Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie
Bis vor Kurzem galten sie noch als sehr teuer. Aber die Technologien zu Energiespeichern werden immer günstiger. Für die Energiewende ist das elementar.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ihre Überschrift ist sehr ambitioniert. Ich pfeife auf all die Gutachten, weil sie in vielen Fällen die Meinung des Bestellers bedienen oder einfach handwerklich schlecht sind.
    Bei einem so großen Zeitraum von „ kurz vor dem Durchbruch „ zu reden, ist einfach nicht seriös.

    Dass sich viel bewegt, was Speichertechnologien betrifft, ist auch meine Meinung.
    Nur wir zäumen das Pferd wie so oft von hinten auf. Es fehlt, wie so oft in der BRD, an einem durchdachten Konzept und Risikobereitschaft seitens des Staates u. der Industrie. Wo sind die Subventionen?!

  • Zitat:
    "Zum Beispiel die so genannten Ultrakondensatoren. Diese Art von Speicher können im Vergleich zu herkömmlichen Akkus große Energiemengen innerhalb weniger Sekunden aufnehmen und genauso schnell wieder abgeben."
    Die in Ultrakondensatoren gespeicherte Energiemenge ist relativ gering. Dagegen können solche Kondensatoren relativ hohe Leistungen über kurze Zeitspannen bereitstellen.

  • Das Wort zum Sonntag. Ohne Infrastruktur für Strom geht nichts. Und diese wird noch auf Jahre hinaus fehlen. Vor Umweltschäden, Ausbeutung von Menschen und Zerstörung ganzer Industrien schließen wird die Augen. Leider bin ich zum Auswandern zu alt.
    Wo sind die Menschen mit Hang zum Realismus?

Mehr zu: Grüner Strom - Energiespeicher stehen kurz vor dem Durchbruch

Serviceangebote