Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie
Konzernchef Schmitz will RWE zum führenden Produzenten von grünem Strom machen. Vor der Grugahalle in Essen demonstrieren Aktivisten und Schüler gegen den Kohlekonzern.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Schon um kurz nach zehn Uhr hört man die ersten Schülerinnen und Schüler:..."
    Gibt es in Essen keine Schulpflicht?
    ... Wozu Schule? Im Sozialismus gibt es für jeden einen Job!... Richtig, Herr Kühnert?

    Vielleicht habe ich einen etwas überzeichneten, satirischen Stil - aber wenn die Handelsblatt Zensur meint den Kommentar löschen zu müssen, dann frag ich mich, ob es sinnvoll ist, Handelsblatt Leser und Zahler zu sein!

Mehr zu: Hauptversammlung des Energiekonzerns - Feindbild RWE: Schüler protestieren auf der Hauptversammlung des Energiekonzerns

Serviceangebote