Energie

Insolvenzverfahren Freiburger Solarstrom AG plant Regelinsolvenz

Erst vor zwei Monaten startete die Freiburger Solarstrom AG ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Das habe nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Nun plant das Unternehmen ein Regelinsolvenzverfahren.
Kommentieren
Das Bürogebäude der S.A.G. Solarstrom AG in Freiburg: Das Unternehmen beantragt nun die Regelinsolvenz. Quelle: dpa

Das Bürogebäude der S.A.G. Solarstrom AG in Freiburg: Das Unternehmen beantragt nun die Regelinsolvenz.

(Foto: dpa)

FreiburgDie Freiburger S.A.G. Solarstrom AG will ein herkömmliches Insolvenzverfahren eröffnen. Das vor rund zwei Monaten gestartete Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung habe nicht den gewünschten Erfolg gebracht, sagte eine Unternehmenssprecherin am Freitag. Es werde daher zum 1. März in ein Regelinsolvenzverfahren überführt. Bei Investoren und Gläubigern gebe es zu wenig Erfahrung mit den vergleichsweise neuen Abläufen bei einer Insolvenz in Eigenverwaltung. Es sei daher nicht sinnvoll, dieses fortzuführen. Ziel sei es, Investoren zu finden und das Unternehmen zu retten.

Im Gegensatz zur klassischen Insolvenz läuft das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung unter der Regie des betroffenen Unternehmens, aber unter gleichzeitiger Aufsicht eines Sachwalters. Das Verfahren ist möglich, wenn das Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten steckt, aber noch nicht komplett zahlungsfähig ist und zunächst mit den bestehenden Strukturen fortgeführt werden kann. Mit der Regelinsolvenz übernimmt ein externer Insolvenzverwalter das Ruder.


Handelsblatt Energie Briefing
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Insolvenzverfahren: Freiburger Solarstrom AG plant Regelinsolvenz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%