Energie

Lukoil Russischer Ölriese verkauft Diamant-Minen

Die niedrigen Ölpreise machen auch den größten Konzernen zu schaffen. Lukoil ist die Nummer Zwei in Russland, musste nun aber die eigenen Kassen aufstocken – und verabschiedet sich deshalb von den eigenen Diamant-Minen.
Kommentieren
Die Diamant-Sparte gehörte nie zum Kerngeschäft des Ölkonzerns. Quelle: Reuters
Lukoil

Die Diamant-Sparte gehörte nie zum Kerngeschäft des Ölkonzerns.

(Foto: Reuters)

MoskauDer russische Ölriese Lukoil verkauft seine Diamant-Minen. Die Sparte gehe für 1,45 Milliarden Dollar (1,37 Milliarden Euro) an eine Finanzgruppe, teilte der zweitgrößte Ölkonzern des Landes am Freitag mit. Die Ausbeutung der Minen im Norden Russlands gehöre nicht zum Kerngeschäft des Unternehmens, deshalb solle der in den vergangenen Jahren geschaffene Wert der Sparte zu Geld gemacht werden. Das Geschäft soll nach Zustimmung der zuständigen Behörden im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein.

Lukoil kämpft wie andere Energiekonzerne weltweit auch mit den niedrigen Ölpreisen. Das Unternehmen musste deshalb in den vergangenen Monaten seine Ausgaben kürzen.

Handelsblatt Energie Briefing
  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Lukoil: Russischer Ölriese verkauft Diamant-Minen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%