Energie

Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 wird nach Schmierfettfund weitergebaut

Ausgelaufenes Schmierfett sorgte beim Pipelinebauer Nord Stream 2 kürzlich für eine Zwangspause. Am Dienstag gehen die Baggerarbeiten weiter.
Kommentieren
Ein Leck auf einem Baggerschiff sorgte für die vorübergehende Pause. Quelle: dpa
Ostseepipeline Nord Stream 2

Ein Leck auf einem Baggerschiff sorgte für die vorübergehende Pause.

(Foto: dpa)

LubmiNach fast vierwöchiger Unterbrechung wegen Schmierfettfunden an den Küsten des Greifswalder Boddens startet der Pipelinebauer Nord Stream 2 wieder mit den Baggerarbeiten. Es sei sichergestellt, dass sich ein Zwischenfall wie auf dem Baggerschiff „Peter the Great“ nicht wiederhole, sagte Projektmanager Henning Kothe am Donnerstag.

Durch ein Leck auf dem Baggerschiff waren am Pfingstwochenende rund 145 Kilogramm Schmierfett ausgelaufen. Die Baggerarbeiten wurden gestoppt, das Schiff wurde außer Betrieb genommen. Auf den vier nun verbliebenden Baggerschiffen würden nun biologisch abbaubare Schmierfette und Hydraulik-Öle eingesetzt.

Handelsblatt Energie Briefing
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Ostsee-Pipeline: Nord Stream 2 wird nach Schmierfettfund weitergebaut"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%