Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Produkte von Thyssen-KruppSchaufelräder, Zementwerke und U-Boote

Dampfhammer, „Dicke Bertha“ und Transrapid stammten von Thyssen-Krupp. Das Geschäft mit Stahl soll bald nur noch 30 Prozent des Umsatzes ausmachen. Ein Blick in die Produktwelt des angeschlagenen Ruhrgebiet-Konzerns.

  • 2

    2 Kommentare zu "Produkte von Thyssen-Krupp: Schaufelräder, Zementwerke und U-Boote"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Fachlicher Fehler in Bild 13: Die "Dicke Berta" stammt aus dem ersten Weltkrieg und kam aufgrund der Beschränkungen des Versailler Vertrages (u.A. Verbot schwerer Artillerie in der deutschen Reichswehr und Auslieferung aller Geschütze an die Entente) mit Ausnahme eines einzigen Geschützes ( Einsatz u.a. bei der Belagerung von Sevastopol) im 2. Weltkrieg nicht mehr zum Einsatz.

    • Fachlicher Fehler in Bild 13: Die "Dicke Berta" stammt aus dem ersten Weltkrieg und kam aufgrund der Beschränkungen des Versailler Vertrages (u.A. Verbot schwerer Artillerie in der deutschen Reichswehr und Auslieferung aller Geschütze an die Entente) mit Ausnahme eines einzigen Geschützes ( Einsatz u.a. bei der Belagerung von Sevastopol) im 2. Weltkrieg nicht mehr zum Einsatz.

    Serviceangebote