Energie

Quartalszahlen Ölkonzern Statoil legt wieder zu

Gewinn und Umsatz des staatlich kontrollierten norwegischen Ölkonzerns Statoil ist im dritten Quartal gestiegen. Damit erholt sich Statoil vom schlechten Ergebnis des zweiten Quartals und hält an seiner Prognose fest.
Kommentieren
Statoil-Logo in Norwegen. Der Konzern erwartet insgesamt eine schwächere Produktion als im Vorjahr. Quelle: dpa

Statoil-Logo in Norwegen. Der Konzern erwartet insgesamt eine schwächere Produktion als im Vorjahr.

(Foto: dpa)

StavangerDer norwegische Ölkonzern Statoil hat im dritten Quartal von gestiegener Ölproduktion und höheren Preisen profitiert. Der bereinigte Gewinn legte leicht um 1,7 Prozent auf 12,1 Milliarden norwegische Kronen (1,5 Milliarden Euro) zu, wie der staatlich kontrollierte Konzern am Mittwoch in Stavanger mitteilte. Analysten hatten nur mit einem stabilen Gewinn gerechnet. Der Umsatz verbesserte sich um knapp zwei Prozent auf 169,8 Milliarden Kronen.

Im zweiten Quartal hatten die Norweger noch einen herben Umsatz- und Gewinneinbruch verbucht. Rückläufige Produktionsmengen, niedrigere Preise und der Verkauf des Tankstellengeschäfts ein Jahr zuvor hatten die Bilanz belastet.

An ihrem Produktionsziel für das laufende Jahr halten die Norweger fest. Der Konzern erwartet insgesamt eine schwächere Produktion als im Vorjahr. Statoil hat sich von Geschäftsteilen getrennt und rechnet in den USA mit einem schwachen Wachstum des Gas-Absatzes. Zudem belastete die Terroristenattacke auf ein Gasfeld in Algerien im Januar.

Handelsblatt Energie Briefing
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Quartalszahlen: Ölkonzern Statoil legt wieder zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%