Energie

Revision am BGH Korruptionsfall Juwi – reine Privatsache?

Hat der Windparkbauer Juwi dem Thüringer Amtsträger Christian Köckert einen Vorteil gewährt? Im Revisionsverfahren hörten die Karlsruher Bundesrichter dem früheren Innenmister lange zu. Dann äußerten sie Zweifel.
Christian Köckert (m.) mit seinen Anwälten Jörn Riedenklau (l.) und Bernd Müssig. Quelle: dpa
Revisionstermin beim BGH

Christian Köckert (m.) mit seinen Anwälten Jörn Riedenklau (l.) und Bernd Müssig.

(Foto: dpa)

KarlsruheNach einer halben Stunde mussten einige Beobachter im Saal E101 des Bundesgerichtshofs lachen. In welcher Rolle hat Christian Köckert an den Beigeordneten-Runden der Stadt Eisenach denn nun teilgenommen, wollte die Bundesrichterin wissen. „Je nachdem, in welcher Rolle er tätig war“, antwortete sein Anwalt. Solange es um seine amtlichen Aufgaben bei der Stadt ging, sei das dienstlich gewesen. Ansonsten privat.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%