Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Revolution in der Energiewirtschaft Angriff aus der digitalen Welt

Von der Verschmelzung von Strom- und Datennetz profitieren innovative Wettbewerber wie Lichtblick, Sonnen und Google. Etablierten Anbietern aus der Energiebranche wie Eon, RWE & Co. droht ein herber Machtverlust.
Die Digitalisierung ermöglicht es, Energieproduktion und -verbrauch clever zu managen. Quelle: Getty Images
Strommasten

Die Digitalisierung ermöglicht es, Energieproduktion und -verbrauch clever zu managen.

(Foto: Getty Images)

DüsseldorfHeiko von Tschischwitz weiß, wie man die etablierten Energiekonzerne ärgert. 1998, als der deutsche Energiemarkt liberalisiert wurde, war er mit seinem Unternehmen Lichtblick einer der ersten neuen Wettbewerber, die den wenigen Branchenführern Kunden abjagten. Mit Mut und Beharrlichkeit machte von Tschischwitz den Newcomer zum erfolgreichsten Anbieter von Ökostrom in Deutschland mit aktuell 650.000 Kunden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing

Mehr zu: Revolution in der Energiewirtschaft - Angriff aus der digitalen Welt