Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

RWE an Teilen interessiert Uniper fürchtet Zerschlagung durch Fortum

Uniper wehrt sich verzweifelt gegen den Einstieg von Fortum. Der Stromproduzent fürchtet die Zerschlagung. Die Finnen weisen solche Pläne zwar zurück – ein Interessent für die deutschen Kraftwerke stünde aber parat.
20.10.2017 - 06:06 Uhr
RWE könnte die Anlage gut gebrauchen. Quelle: Eon
Uniper-Kraftwerk in Datteln

RWE könnte die Anlage gut gebrauchen.

(Foto: Eon)

Düsseldorf Vor ein paar Jahren haben die beiden Energiekonzerne RWE aus Deutschland und Fortum aus Finnland nach Informationen des Handelsblatts schon einmal über einen umfangreichen Tausch von Aktivitäten gesprochen. RWE interessierte sich für das Stromnetz, das die Finnen in ihrem Heimatmarkt zum Verkauf gestellt hatten. Fortum wiederum wollte einen Teil von RWEs Stromproduktion übernehmen. Die beiden Parteien konnten sich aber nicht einigen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Mehr zu: RWE an Teilen interessiert - Uniper fürchtet Zerschlagung durch Fortum
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%