Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

RWE Die Rebellion der Städte fällt aus

RWE-Chef Peter Terium darf seine Pläne umsetzen: Die kommunalen Aktionäre werden die Aufspaltung des Energieversorgers nicht blockieren. Kritisch bleiben sie dennoch, denn die Städte fürchten um Einfluss und Geld.
10.12.2015 - 06:30 Uhr
Darf seine Pläne in die Tat umsetzen: Peter Terium. Quelle: dpa
RWE

Darf seine Pläne in die Tat umsetzen: Peter Terium.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Der Termin war nicht vergnügungssteuerpflichtig, und RWE-Chef Peter Terium überließ ihn lieber seinem Vize Rolf Martin Schmitz. Am Dienstag kamen die wichtigsten Vertreter der kommunalen Aktionäre in den RWE-Turm, in die Konzernzentrale in Essen, um sich über die geplante Neuordnung des Energieversorgers zu informieren. Die Debatte der Aufsichtsräte, Bürgermeister und Landräte mit Schmitz verlief kontrovers, berichten Teilnehmer.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Mehr zu: RWE - Die Rebellion der Städte fällt aus
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%