Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

RWE-Ökostromtochter Innogy beteiligt sich an irischem Windpark

Das Energieunternehmen Innogy baut seine Geschäfte in Irland aus. Die RWE-Tochter wird sich zur Hälfte an einem geplanten Windpark beteiligen.
Kommentieren
Das Unternehmen wurde jüngst vom Rivalen Eon gekauft. Quelle: AFP
Innogy

Das Unternehmen wurde jüngst vom Rivalen Eon gekauft.

(Foto: AFP)

Düsseldorf Die RWE-Ökostromtochter Innogy treibt ihre Pläne zum Ausbau des Geschäfts in Irland voran. Der Konzern beteilige sich zur Hälfte an dem geplanten Windpark Dublin Array mit einer Leistung von 600 Megawatt, teilte das Unternehmen am Montag mit. Partner sei die irische Firma Saorgus Energy. Gemeinsam wolle man das Projekt vorantreiben, das Irland auch dabei helfen solle, seine Klimaschutzziele zu erreichen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "RWE-Ökostromtochter: Innogy beteiligt sich an irischem Windpark"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote