Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

RWE-Statement Keine Gespräche zwischen RWE und Steag über Kauf von Kraftwerken

Nachdem der Chef Interesse an Steag bestätigt hatte, meldet sich nun RWE zu Wort. Es gebe keine Gespräche über den Kauf von Steag-Kraftwerken.
Kommentieren
RWE führt angeblich keine Gespräche keine Gespräche über die Kraftwerke des Essener Konzerns. Quelle: dpa
Steag

RWE führt angeblich keine Gespräche keine Gespräche über die Kraftwerke des Essener Konzerns.

(Foto: dpa)

Berlin Der RWE-Konzern verhandelt nach eigener Auskunft nicht über einen Kauf von Kraftwerken des Essener Energieunternehmens Steag. „Wir führen keine Gespräche mit der Steag über deren Kraftwerke“, sagte eine RWE-Sprecherin und bestätigte damit einen Vorabbericht der Zeitung „Rheinische Post“ (Freitagausgabe).

Zuvor hatte Steag-Chef Joachim Rumstadt bestätigt, dass es Interesse an seinem Unternehmen gebe, und zwar sowohl im ganzen als auch speziell am Erwerb von Kraftwerken. Er wollte sich aber nicht konkret zu Spekulationen äußern, dass RWE bei der Steag zuschlagen könnte.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "RWE-Statement: Keine Gespräche zwischen RWE und Steag über Kauf von Kraftwerken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote