Energie

RWE Teriums schwieriger Spagat

RWE-Chef Peter Terium muss weiter viel Geld einsparen und gleichzeitig neue Geschäftsfelder für das Unternehmen finden. Wie soll das gehen?
Trotz strenger Haushaltsdisziplin sieht RWE  neue Wachstumschancen durch die Energiewende. Quelle: dpa
Erneuerbare Energien

Trotz strenger Haushaltsdisziplin sieht RWE neue Wachstumschancen durch die Energiewende.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDas Rundschreiben, das die Mitarbeiter von RWE vor zwei Wochen im Posteingang ihres E-Mail-Accounts fanden, war unmissverständlich: „Die Entwicklungen auf dem Energiemarkt setzen RWE weiterhin unter Druck“, heißt es gleich zu Beginn. Zwar erreichten die aktuellen Effizienzprogramme ihre Ziele früher als geplant. „Aber der aktuelle Ausblick verdeutlicht, dass das noch nicht ausreicht, um den Konzern wieder auf Kurs zu bringen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing

Mehr zu: RWE - Teriums schwieriger Spagat

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%