Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Saatguthersteller KWS Saat will die Milliardenmarke knacken

Der niedersächsische Saatgutproduzent hat nach eigener Aussage ein hervorragendes erstes Quartal hinter sich. Damit im Rücken wird KWS auch für das gesamte Geschäftsjahr optimistischer. Im Visier: Die Milliardenmarke.
Kommentieren
Das erste Geschäftsquartal sei hervorragend gelaufen, so der Saatguthersteller. Quelle: dpa

Das erste Geschäftsquartal sei hervorragend gelaufen, so der Saatguthersteller.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die KWS Saat AG hat ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. "Nach einem hervorragenden Getreidegeschäft im ersten Quartal zeichnen sich inzwischen auch über den Erwartungen liegende Mais- und Zuckerrübenabsätze ab", teilte das Unternehmen am Montagabend mit.

Für die Gruppe rechne der Vorstand nun mit einem Umsatz von rund 1,14 Milliarden Euro nach 986 Millionen im Vorjahr. Die neue Schätzung liege rund 60 Millionen Euro über der bisherigen. Das Betriebsergebnis (EBIT) werde jetzt auf dem Niveau des Vorjahres von 140 Millionen Euro erwartet.

Details will das Unternehmen mit dem Halbjahresbericht am 26. Februar veröffentlichen. Das Geschäftsjahr endet am 30. Juni 2013.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Saatguthersteller: KWS Saat will die Milliardenmarke knacken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote