Energie
Enyway verkauft Anteile an Solaranlagen in Größe eines Pizzakartons. Hinter dem Projekt steht ein Manager, der die Branche schon einmal aufgemischt hat.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ein wirklich sehr interessantes Projekt, den Blockchain Kram dient wahrscheinlich mehr, den Medienhype anzukurbeln, könnte man wohl getrost weglassen.
    Interessanter wäre es wahrscheinlich noch, wenn Private Ihre Anlage einbringen könnten. Im Gegenzug bekommt man dann Strom zum Selbstnutzen, braucht aber keine Batterie, hat aber trotzdem jederzeit "Eigenstrom".

Mehr zu: Solarenergie - Ein Hamburger Start-up macht Bürger für 39 Euro zu Stromerzeugern

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%