Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

SunEdison US-Solarkonzern meldet Insolvenz an

Einst galt der US-Solarpionier SunEdison als vielversprechendes Zugpferd der Branche. Nun steht der Konzern mit zwölf Milliarden Dollar in der Kreide. Am Donnerstag hat das Unternehmen Insolvenz angemeldet.
Die sonnigen Zeiten von SunEdison sind vorbei. Quelle: Reuters
Hauptsitz in Kalifornien

Die sonnigen Zeiten von SunEdison sind vorbei.

(Foto: Reuters)

New YorkDie US-Solarfirma SunEdison ist pleite. Das einst rasant wachsende Unternehmen beantragte am Donnerstag Gläubigerschutz. Der Konzern teilte mit, er habe sich 300 Millionen Dollar an frischen Finanzmitteln gesichert, um während des Insolvenzverfahrens weiter Löhne und Lieferanten zahlen zu können. SunEdison-Aktien wurden vom Handel ausgesetzt. Zuletzt wurden sie mit 34 Cent gehandelt. Im Juli waren es noch fast 34 Dollar gewesen.

Nach aggressiven Zukäufen ist SunEdison inzwischen mit fast zwölf Milliarden Dollar verschuldet. Die Vorlage der Jahresbilanz wurde bereits zweimal verschoben.

Handelsblatt Energie Briefing
  • rtr
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%