Energie

Thyssen-Krupp im Bilanzcheck Schwung durch Sparen

Nach dem missglückten Amerika-Abenteuer hat Heinrich Hiesinger Thyssen-Krupp Bescheidenheit beigebracht. Sein rigoroses Effizienzprogramm trägt Früchte. Dennoch ist der Konzern von den eigenen Zielmarken weit entfernt.
Quelle: dpa
Fahne mit Thyssen-Krupp-Logo

DüsseldorfIn Thyssen-Krupps Konzernzentrale sind seit dem Antritt von Vorstandschef Heinrich Hiesinger zwei Tugenden eingezogen: Bescheidenheit und Kontinuität heißt es dort seit sechs Jahren. Erst ging es darum, das Essener Traditionsunternehmen nach dem missglückten Amerika-Abenteuer vor der Pleite zu retten. Danach mühte sich Hiesinger, Thyssen-Krupp über eine stärkere Ausrichtung aufs Industriegeschäft zu stabilisieren. Das ist ihm in wichtigen Teilen gelungen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing

Mehr zu: Thyssen-Krupp im Bilanzcheck - Schwung durch Sparen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%