Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Übernahme Emeram will Energiedienstleistungsmarkt konsolidieren

Die Beteiligungsgesellschaft Emeram übernimmt nun den Heizungs- und Wassermessdienstleister Tenié und Gores. Weitere Zukäufe sind auch geplant.
09.12.2020 - 19:14 Uhr Kommentieren
Der Markt der Energiedienstleister ist noch stark fragmentiert. Quelle: picture alliance / blickwinkel/M
Ablesen der Heizung

Der Markt der Energiedienstleister ist noch stark fragmentiert.

(Foto: picture alliance / blickwinkel/M)

München Der Markt für Messdienstleistungen rund um Heizung und Wasser ist in Deutschland noch stark fragmentiert. Die auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft Emeram Capital Partners sieht das als Chance für einen Einstieg in die Branche und übernimmt die Teníe und Gores GmbH (TuG), einen der unabhängigen Anbieter am Markt. Weitere Übernahmen sind geplant.

„Wir möchten TuG zu einem der führenden Mess- und Energiedienstleister entwickeln“, sagte Emeram-Seniorpartner Markus Gyssler dem Handelsblatt. Die neue Tochter solle die Konsolidierung am Markt vorantreiben. „Anschlussakquisitionen sind Teil unserer Wachstumsstrategie.“

TuG mit Standorten in Wesel und Schwarzenberg erfasst den Wasser- und Wärmeverbrauch für die Wohnungswirtschaft und übernimmt auch die Abrechnung. Der Umsatz dürfte laut Branchenschätzungen im hohen einstelligen Millionenbereich liegen. Das Unternehmen mit 100 Mitarbeitern ist profitabel, mit der Übernahme durch Emeram wurde die Nachfolge geregelt.

Emeram investiert in mittelständische Firmen zum Beispiel in den Bereichen Software, Gesundheitswesen und Konsumgüter. Zum Portfolio gehören zum Beispiel die Surfbrett-Firma Boards&More und Frostkrone Tiefkühlkost. Zu den Partnern gehört auch Ex-Daimler-Vorstand und -Metro-Chef Eckhard Cordes.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der Energiedienstleistungsmarkt ist derzeit in Bewegung. „Wir steigen in einen dynamischen Markt ein, dessen fragmentierte Struktur in Kombination mit dem anstehenden Technologiewechsel hin zu funkbasierten Messgeräten erhebliches Wachstumspotenzial bietet“, sagte Emeram-Partner Gyssler.

    Der künftige TuG-Chef Andreas Göppel sagte, man wolle „in weiteren Regionen expandieren und anderen mittelständischen Anbietern mit einem regionalen Fokus eine neue Heimat bieten“. Bislang war das Unternehmen von den beiden Gründern Hans Jürgen Gores und Friedhelm Teníe geführt worden.

    Mehr: Der Mittelstand treibt in der Coronakrise endlich die Digitalisierung voran

    Handelsblatt Energie Briefing
    Startseite
    Mehr zu: Übernahme - Emeram will Energiedienstleistungsmarkt konsolidieren
    0 Kommentare zu "Übernahme: Emeram will Energiedienstleistungsmarkt konsolidieren"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%