Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Umsatz sinkt, Gewinn steigt Metallpreise schmälern Aurubis-Umsatz

Der Kupferproduzent spürt die niedrigeren Metallpreise beim Umsatz deutlich. Doch weil die Wartungen im Stammwerk in Hamburg endlich abgeschlossen sind, konnte der Gewinn trotzdem zulegen.
1 Kommentar
Ein Anodenofen im Hamburger Aurubis-Werk: Das Unternehmen konnte trotz Umsatzeinbüßen seinen Gewinn steigern. Quelle: dpa

Ein Anodenofen im Hamburger Aurubis-Werk: Das Unternehmen konnte trotz Umsatzeinbüßen seinen Gewinn steigern.

(Foto: dpa)

München Nach einem verpatzten Start ins Geschäftsjahr schreibt Europas größter Kupferproduzent Aurubis wieder schwarze Zahlen. Von Januar bis Ende März legte das operative Ergebnis vor Steuern trotz eines Umsatzrückgangs auf 31 Millionen Euro zu, wie der Konzern am Mittwoch in Hamburg berichtete. Ein Jahr zuvor hatte sich Aurubis nur knapp über die Gewinnschwelle gehievt, in den ersten drei Monaten des im Oktober begonnenen Geschäftsjahres 2013/14 stand ein Verlust zu Buche. In einigen Bereichen seien die erwarteten Verbesserungen eingetreten, sagte Vorstandschef Peter Willbrandt. Zudem produziere die Hütte in Hamburg wieder mit hohem Tempo. Nach wochenlangem Wartungsstillstand hatte es im Stammwerk Probleme beim Wiederanfahren gegeben.

Der Umsatz des Konzerns sackte im zweiten Geschäftsquartal um zwölf Prozent auf 2,93 Milliarden Euro ab. Als Grund nannte Aurubis niedrigere Metallpreise: Im ersten Halbjahr seien die Durchschnittspreise für Kupfer um rund zehn Prozent gesunken, für Gold um 23 Prozent und für Silber um 34 Prozent. In den ersten sechs Monaten belief sich das Umsatzminus bei Aurubis auf 15 Prozent.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Willbrandt die Prognose, dass das Ergebnis steigen soll. 2012/13 war der operative Gewinn vor Steuern (EBT) auf 114 Millionen Euro eingebrochen. Im ersten Halbjahr 2013/14 verbuchte Aurubis 28 Millionen Euro, dank der schwarzen Zahlen im zweiten Quartal. An der Börse kamen die Erholungszeichen gut an: Die Aktie des MDax-Konzerns lag am Vormittag fast zwei Prozent im Plus.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Umsatz sinkt, Gewinn steigt - Metallpreise schmälern Aurubis-Umsatz

1 Kommentar zu "Umsatz sinkt, Gewinn steigt: Metallpreise schmälern Aurubis-Umsatz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das gute Ergebnis ist wohl auch auf das oft geschmähte EEG zurückzuführen. Der Zubau von EE-Anlagen hat den Stromeinkaufspreis für Aurubis in den letzten Jahren stark gesenkt.