Energie

US-Industriekonzern General Electric verspricht mehr Transparenz in der Bilanz

Wegen neuer Bilanzierungsstandards berechnet General Electric den Gewinn für 2016 und 2017 neu. Die Umstellung verändert das Ergebnis pro Aktie.
Update: 26.02.2018 - 17:35 Uhr
Die Umstellung geschehe vor allem mit Blick auf die Bewertung von Umsätzen aus langfristigen Verträgen. Quelle: dpa
General Electric

Die Umstellung geschehe vor allem mit Blick auf die Bewertung von Umsätzen aus langfristigen Verträgen.

(Foto: dpa)

New YorkDer Lebenslauf von Leslie Seidman liest sich recht eindrucksvoll. Neun Jahre war sie im Vorstand der Bank JP Morgan für Buchhaltung zuständig. Von 2003 bis 2013 saß sie im Verwaltungsrat des Financial Accounting Standards Board (FASB).

Die Behörde bestimmt die Buchhaltungsvorschriften für US-Unternehmen. Danach wurde sie bei der Pace University in New York „begründende Direktorin“ des „Zentrums für exzellente Finanzberichterstattung“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%