Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Premium Uwe Tigges Innogy-Chef kämpft beim Verkauf an Eon für die Belegschaft

Innogy-Lenker Uwe Tigges kämpfte jahrelang als Betriebsrat für seine Kollegen. Eon-Chef Teyssen trifft auf einen harten Verhandlungspartner.
24.04.2018 - 17:36 Uhr
Mehr als nur eine Übergangslösung. Quelle: Reuters
Uwe Tigges

Mehr als nur eine Übergangslösung.

(Foto: Reuters)

Essen Zum Auftakt seiner Rede fasste Innogy-Chef Uwe Tigges die Stimmungslage im Unternehmen treffend zusammen: „Die vergangenen Monate hatten es in sich“, sagte der 57-Jährige auf der Hauptversammlung in der Essener Grugahalle.

Die Bemerkung traf auch auf ihn persönlich zu. Mitte Dezember war der kernige Manager noch Arbeitsdirektor und Personalvorstand von Innogy. Jener RWE-Tochter, in der der Energiekonzern sein Geschäft mit Netzen und erneuerbaren Energien gebündelt hatte. Jetzt stand Tigges im dunkelblauen Anzug und mit hellblauer Krawatte am Pult vor den Aktionären – und musste als Vorstandschef Rede und Antwort stehen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Mehr zu: Uwe Tigges - Innogy-Chef kämpft beim Verkauf an Eon für die Belegschaft
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%