Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Verfahren gegen Gründer Rodbertus eingestellt Prokon war kein Schneeballsystem

Drei Jahre nach der Prokon-Pleite hat die Staatsanwaltschaft zwei Verfahren gegen die Geschäftsführer um Firmengründer Carsten Rodbertus eingestellt. Ganz aufatmen kann der Ex-Chef des Windparkbetreibers trotzdem nicht.
05.09.2017 - 17:30 Uhr
Teilerfolg für den Ex-Prokon-Chef vor Gericht. Quelle: picture alliance/dpa
Carsten Rodbertus

Teilerfolg für den Ex-Prokon-Chef vor Gericht.

(Foto: picture alliance/dpa)

Berlin Carsten Rodbertus war immer überzeugt, seine Windparks seien Sachwerte. Wenn er die stillen Reserven der Parks benutze, um mit neuem Anlagegeld Altinvestoren auszuzahlen, „dann halte ich das nicht für ein Schneeballsystem“. Das sagte Carsten Rodbertus, 56, im Frühjahr 2013. Bald darauf rutschte Prokon in die Existenzkrise.

Neue Windparks konnte Rodbertus damals kaum noch eröffnen. Stattdessen tätigte er sonderbare Millioneninvestitionen etwa in rumänische Wälder. Obwohl Anlegerschützer warnten, dass Prokon die Zinsen nicht aus dem operativen Geschäft erwirtschaften könne, hatten am Ende 75.000 Anleger 1,4 Milliarden Euro in Genussrechte investiert. Auf die Pleite im Januar 2014 folgten viele Strafanzeigen, über die das Handelsblatt auch berichtet hat.

Drei Jahre später präsentiert die Staatsanwaltschaft in Lübeck nun ein Teilergebnis. Die Strafverfolger haben kein Schneeballsystem gefunden, wie eine Sprecherin dem Handelsblatt mitteilt. Die Ermittlungen wegen Betrug und Untreue gegen die Prokon-Geschäftsführer sind „mangels hinreichenden Tatverdachts“ eingestellt worden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Handelsblatt Energie Briefing
Mehr zu: Verfahren gegen Gründer Rodbertus eingestellt - Prokon war kein Schneeballsystem
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%