Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

Windkraft Senvion bekommt von Gläubigern grünes Licht für Insolvenzplan

Der insolvente Windanlagenbauer hat nun mehr Handlungsmöglichkeiten. Doch weiterhin ungewiss ist der Einstieg eines Investors.
Kommentieren
Der Insolvenzplan ist genehmigt. Offen ist, ob ein Investor einsteigen wird. Quelle: dpa
Senvion

Der Insolvenzplan ist genehmigt. Offen ist, ob ein Investor einsteigen wird.

(Foto: dpa)

Hamburg Die Gläubigerversammlung beim insolventen Windanlagenbauer Senvion ist nach zwei Tagen am späten Mittwochabend zu Ende gegangen. Die Gläubiger und das Amtsgericht billigten den Insolvenzplan des Unternehmens und verschafften damit dem Sachwalter zusätzlichen Handlungsspielraum, verlautete am Donnerstag aus Unternehmenskreisen.

Noch nicht entschieden sei jedoch über den Einstieg eines Investors. Die Gespräche laufen noch, sollen aber nun recht bald zu einem Abschluss gebracht werden. Ein offizielle Mitteilung von Senvion liegt bislang nicht vor.

Die Senvion-Gläubiger waren am Dienstag zu ihren Beratungen zusammengekommen. Nach der Gläubigerversammlung sollte klar werden, wie viele der Arbeitsplätze in Deutschland verloren gehen. Senvion beschäftigt noch 1400 bis 1500 Mitarbeiter in Deutschland; mehrere Hundert Beschäftigte haben den Konzern verlassen.

Senvion hatte im April Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet und sich auf die Suche nach Investoren begeben. Seit zwei Wochen ist klar, dass Senvion aufgeteilt wird und Teile seines Geschäftsbetriebs stilllegen muss. Die Turbinenfertigung in Bremerhaven mit 200 Mitarbeitern steht zum Jahresende vor der Schließung. Bereits in diesem Monat werden die ersten Kündigungen ausgesprochen. Die Investoren interessieren sich vor allem für den Service-Bereich und einzelne Ländergesellschaften.

Mehr: Die deutsche Windbranche steckt in der Krise – und stellt Forderungen an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Windkraft - Senvion bekommt von Gläubigern grünes Licht für Insolvenzplan

0 Kommentare zu "Windkraft: Senvion bekommt von Gläubigern grünes Licht für Insolvenzplan"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.