Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Den deutschen Gründern fehlen Konzepte

Die Situation auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat sich nach dem Krisenjahr 2009 wieder deutlich gewandelt. Damals stampften die Unternehmen ganze 104.295 Arbeitsplätze ein. Geschaffen wurden im selben Jahr nur 37.450. Quelle: dpaPlatz 10: AT&TGemessen an einem geschätzten Markenwert von 28,88 Milliarden US-Dollar ist der US-amerikanische Telefonkonzern AT&T das zehntwertvollste Unternehmen weltweit. Bei einer aktuellen Bonitätsnote von AA+ beläuft sich der Börsenwert des Konzerns auf rund 236 Milliarden Dollar. Der Wert eines Unternehmens kann nicht nur aus dem Umsatz, den Firmenimmobilien oder den Patenten ermittelt werden, sondern sondern auch aus dem nicht-materiellen Wert der Marke oder der Marken. Je positiver die Assoziationen der Kundschaft mit der Marke eines Konzerns ausfallen, umso mehr ist der Kunde bereit, mehr Geld für dieses Produkt als für vergleichbare Konkurrenzware auszugeben. Dies ist mit ein Grund dafür, dass bei zahlreichen Unternehmen der Börsenwert über dem Vermögenswert liegt.Das Ranking basiert auf Einschätzungen des Beratungsunternehmens Brand Finance. Quelle: Reuters

Europas Top 500: Hoch klettern, tief fallen

Wenig Polster für Krisenzeiten

Die Top 100 der deutschen Unternehmen Deutschlands Konzerne können gelassen bleiben: Mit schlanken Strukturen und gesunden Bilanzen sind sie Experten zufolge bestens gerüstet für den drohenden Konjunkturabschwung. Insgesamt konnten die Top-100-Unternehmen im Jahr 2007 bei Umsatz, Ergebnis und Rendite kräftig zulegen. Sehen Sie hier die Entwicklungen im Überblick. Die Umsatzerlöse im folgenden stammen aus der Gewinn-und Verlustrechnung des jeweiligen Unternehmens, die Ergebnisse sind aus fortgeführten Aktivitäten ohne bereinigte Minderheiten nach Ertragsteuern.

Die Schwergewichte im Dax schwächeln

Deutsche Banken verlieren an Boden

Afrika erlebt die Globalisierung im Zeitraffer