Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

2004 Besserung in Sicht Prognosen für europäische Werbebranche gesenkt

Die weltweite Werbebranche steht nach Einschätzung des Marktforschungsinstituts Zenith-Optimedia trotz eingetrübter Aussichten für den europäischen Markt weiter vor einer moderaten Erholung in diesem Jahr.

Reuters LONDON. Die Experten senkten am Montag ihre Prognose für die Entwicklung des europäischen Werbemarktes 2003 auf ein nominales Wachstum von nur noch 1,7 % statt bislang erwarteter 2,5 %. Die Schätzung für den US-Werbemarkt 2003 erhöhte Zenith-Optimedia wegen steigender TV-Werbeeinnahmen dagegen auf 2,7 von 2,2 %. Für die weltweite Branche, die in den vergangenen zwei Jahren unter der schwersten Krise seit Jahrzehnten litt, rechnen die Experten weiter mit einem Plus von 2,9 %.

Im nächsten Jahr soll sich die Erholung der Werbebranche dann verstärken: Das Marktforschungsinstitut rechnet für 2004 mit einem weltweiten Wachstum von 4,7 %. Der europäische Werbemarkt wird mit einem Plus von 4,1 % dabei dem amerikanischen (4,7 %) erneut hinterher hinken.

Zenith-Optimedia ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Werbekonzerne Publicis und Cordiant.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite