Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

2004 mit Gewinnplus Galeries Lafayette startet schwächer ins Jahr

Trotz Konsumflaute hat die französische Kaufhaus-Kette Galeries Lafayette im abgelaufenen Jahr ihren Gewinn gesteigert. 2005 sieht es allerdings schlechter aus, das Einzelhandelsunternehmen startete mit Umsatzrückgängen ins neue Jahr.

HB PARIS. 2004 verhalf dem Unternehmen vor allem das bei Touristen beliebte Kaufhaus in Paris zu mehr Gewinn. Der Nettogewinn der Kette, die auch in Berlin eine Filiale hat, sei um 16,5 % auf 133,9 Mill. € gestiegen. Der operative Gewinn kletterte um 12,1 % auf 319,1 Mill. €. Der Umsatz lag früheren Angaben zufolge bei 5,63 Mrd. € - ein Plus von 1,9 % zum Vorjahr.

In den ersten zwei Monaten des neuen Geschäftsjahres wurde im Vergleich zum Vorjahr jedoch ein um drei Prozent geringerer Umsatz verzeichnet. Davon entfiel ein Prozent Rückgang auf die Galeries Lafayette, zehn Prozent auf BHV und 2,5 % auf Monoprix, teilte Co-Chef Philippe Houze auf einer Pressekonferenz mit. „Wir ziehen daraus keine Schlüsse für das Jahr“, sagte Houze. Werbeaktionen seien bisher gut angenommen worden.

Startseite
Serviceangebote