Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Abfüllanlagenbauer Krones baut weitere 350 Stellen in Deutschland ab

Das Familienunternehmen reagiert auf die Pandemie-bedingte Auftragsflaute. Der zusätzliche Abbau soll „möglichst sozialverträglich“ erfolgen.
03.12.2020 - 09:40 Uhr Kommentieren
Das Familienunternehmen beschäftigte Ende September rund 16.800 Menschen, davon 10.400 in Deutschland. Quelle: Imago
Krones

Das Familienunternehmen beschäftigte Ende September rund 16.800 Menschen, davon 10.400 in Deutschland.

(Foto: Imago)

München Der weltgrößte Getränke-Abfüllanlagenbauer Krones verschärft angesichts einer Auftragsflaute den Sparkurs und streicht weitere 350 Arbeitsplätze in Deutschland. Das Geschäftsvolumen werde kurz- und mittelfristig geringer sein, begründete das Unternehmen aus dem ostbayerischen Neutraubling am Donnerstag den Schritt.

Krones hatte bereits versucht, mit Aufhebungsverträgen 500 Stellen abzubauen, doch nur rund 400 Mitarbeiter hätten das Angebot angenommen. Der zusätzliche Abbau werde „möglichst sozialverträglich“ erfolgen, erklärte Krones. Das Familienunternehmen beschäftigte Ende September rund 16.800 Menschen, davon 10.400 in Deutschland.

Der Personalabbau werde rund 65 Millionen Euro kosten, hieß es in der Mitteilung. Dadurch werde die operative Umsatzrendite (Ebitda-Marge) in diesem Jahr bei 3,5 bis 4,0 Prozent liegen. Bei einem erwarteten Umsatzrückgang von 17 Prozent auf rund 3,3 Milliarden Euro entspricht das einem operativen Gewinn von 115 bis 130 Millionen Euro.

Ohne die Sonderaufwendungen hätte die Marge bei 5,5 bis 6,0 (2019: 5,7) Prozent gelegen. Hinzu kämen Abschreibungen, unter anderem auf Firmenwerte, von rund zehn Millionen Euro. Die im Kleinwerteindex SDax notierte Krones-Aktie gab um 2,2 Prozent auf 60,20 Euro nach.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Milliarden-Übernahme unter Coca-Cola-Abfüllern geplant.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Abfüllanlagenbauer - Krones baut weitere 350 Stellen in Deutschland ab
    0 Kommentare zu "Abfüllanlagenbauer: Krones baut weitere 350 Stellen in Deutschland ab"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%