About You-Chef Tarek Müller „Bei Mode sind wir besser als Zalando oder Amazon“

Tarek Müller kämpft mit About You gegen Zalando darum, die führende Adresse für Online-Mode des Landes zu werden. Mit einer neuen mobilen App will der Otto-Ableger durchstarten. Doch Müller sieht ein großes Hindernis.
6 Kommentare
Der 26-Jährige gehört zu den etablierten Größen in der deutschen Start-up-Szene. Quelle: Johannes Arlt für Handelsblatt
Tarek Müller

Der 26-Jährige gehört zu den etablierten Größen in der deutschen Start-up-Szene.

(Foto: Johannes Arlt für Handelsblatt)

HamburgIn der Hamburger Domstraße sind in den vergangenen Jahren zeitgemäße Bürogebäude entstanden, die das historische Kontorhausviertel ergänzen. In einem der Häuser arbeitet auf mehreren Etagen das Projekt Collins. Ein unauffälliges Foyer führt zum Aufzug. Der Lift spuckt den Besucher jedoch in Büros aus, die einem Loft in Brooklyn nachempfunden sind: Betonwände, darauf pseudo-alte schwarze Lichtschalter, Industrielampen. Das passt – verkleidet sich doch auch Collins, 100-prozentige Tochter des altehrwürdigen Versandhandelskonzerns Otto, als Start-up. Im Konferenzraum berichtet Tarek Müller, Sprecher der Geschäftsführung, über die Fortschritte des Projekts – und erklärt, warum Wirtschaft endlich Schulfach werden muss.

Herr Müller, wie läuft das Geschäft?
Wir haben den Umsatz in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres, das im März begonnen hat, verdreifacht. Damit sind wir eines der schnellst wachsenden E-Commerce-Startups in Europa – wenn nicht sogar das wachstumsstärkste.

Was heißt das in absoluten Zahlen?
Als Teil der Otto-Gruppe veröffentlichen wir keine detaillierten Zahlen. Allerdings werden wir in diesem Geschäftsjahr – unserem zweiten – einen hohen zweistelligen Millionenumsatz erreichen. Wir werden unser Ziel auf jeden Fall erreichen, im kommenden Jahr einen dreistelligen Millionenumsatz zu schreiben. Ich sehe absolut kein Risiko, dass wir das verfehlen.

Dafür müssen Sie noch einige neue Kunden gewinnen…
Beim Marketing werden wir weiter Gas geben. Seit Anfang Oktober laufen unsere neuen Werbespots für About You in weiteren Sendern. Wir erproben jetzt auch Plakat-und Radiowerbung. Denn an einigen Leuten geht unsere Werbung im Fernsehen und unsere Social-Media-Aktivitäten noch vorbei. Wir messen zunächst den Effekt, bevor wir diese Werbeformen möglicherweise bundesweit ausrollen.

Wer ist ihre Hauptzielgruppe?
Wir wollen vor allem Menschen außerhalb der urbanen Zentren erreichen. Wer in Hamburg, München oder Berlin wohnt, bekommt sowieso ständig Mode-Inspiration auf der Straße. Wir versorgen diejenigen, die nicht alle Marken vor Ort haben und das ist die absolute Mehrheit in Deutschland.

Womit wollen Sie die Kunden überzeugen?
Wir positionieren About You noch klarer als erste Anlaufstelle, wenn es um die Online-Modeeinkauf geht. Anders als bei Amazon muss man bei uns nicht schon vorher wissen, was man eigentlich kaufen möchte.

Was die Deutschen alles über ihr Handy einkaufen
Shopping via Smartphone
1 von 11

Die Deutschen haben das Shopping über das Smartphone für sich entdeckt: Laut einer Untersuchung von Deals.com sollen 2015 in Deutschland 14,4 Milliarden Euro über mobile Endgeräte umgesetzt werden – eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr. Durchschnittlich landen dabei 54 Euro im mobilen Warenkorb. Damit liegt Deutschland noch hinter den USA mit 74 Euro und Großbritannien mit 56 Euro. Die Franzosen hingegen geben weniger aus: Dort sind es nur 50 Euro.

Wofür die Deutschen das meiste Geld ausgeben...

10. Platz
2 von 11

Den zehnten Platz der beliebtesten mobil gekauften Güter von Januar bis Juni 2015 belegen die Haushalts- und Gartenwaren mit 8,4 Prozent.

9. Platz
3 von 11

Technik und Elektronik landet mit 9,4 Prozent auf dem neunten Platz der Güter, die die Deutschen am häufigsten über ihr Handy shoppen.

8. Platz
4 von 11

Büroklammern, Stifte, Post-its oder Papier: Schreibwaren und Bürobedarf kaufen die Deutschen auch über das Smartphone. Die Kategorie landet auf dem achten Platz mit 9,8 Prozent.

7. Platz
5 von 11

Dank Apps wie Facebook oder Xing dürften Smartphone-Nutzer keinen Geburtstag im Freundes- und Bekanntenkreis mehr vergessen. Praktisch, wenn man dann direkt über das Handy auch noch ein Geschenk oder Blumenstrauß bestellen kann. Viele Deutschen haben das schon erkannt: Blumen und Geschenkartikel erreichen 9,8 Prozent.

6. Platz
6 von 11

Für einen neuen Kleiderschrank oder die schicke Designer-Vase muss man nicht mehr zwangsläufig das Sofa verlassen: Denn auch Möbel und Einrichtungsgegenstände können über das Handy eingekauft werden. Die Kategorie liegt mit 10,2 Prozent auf dem sechsten Platz.

5. Platz
7 von 11

Auch das Spielzeug für den Nachwuchs kaufen viele Deutschen bereits über ihr Smartphone: Hobbyartikel und Spielzeug erreichen mit 12,6 Prozent den fünften Platz.

Ihr Hauptkonkurrent Zalando dürfte bei Mode für viele Kunden bereits gesetzt sein.
Das gilt in erster Linie für Schuhe. Bei Mode haben viele noch keine feste Adresse im Netz. Da sehe ich uns sogar in einer besseren Position als ein Zalando oder Amazon.

Wieso das?
Den Leuten geht es bei Mode um Inspiration und auch um Unterhaltung. Wir bieten online ein Einkaufserlebnis wie bei einem Bummel über eine Einkaufsstraße wie der Hamburger Mönckebergstraße, Hundert Meter von unserem Büro entfernt. Dafür lassen wir auch Inhalte Dritter zu. Das nennen wir Open Commerce.

„Bei Amazon bekomme ich dauernd Pfannen angezeigt“
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: About You-Chef Tarek Müller - „Bei Mode sind wir besser als Zalando oder Amazon“

6 Kommentare zu "About You-Chef Tarek Müller: „Bei Mode sind wir besser als Zalando oder Amazon“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Jetzt bin ich gaaanz sachlich und habe eine Anmerkung.
    Es könnte sehr gut möglich sein, dass bei anderen Artikel die Freigabe der Kommentarfunktion richtig gut ankommen würde.

  • Wann wird ihre Redaktion dann mal sachlich und unabhängig und nicht voreingenommen und abhängig.

  • Amazon war schon immer besser als Amazon (...)

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich. 

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • (...)

    Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Zalando war schon immer besser als Amazon(...)

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich. 

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%