Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktie bricht ein Shop-Apotheke senkt Renditeziele

Der starke Wettbewerb unter den Arzneimittel-Händlern macht Shop-Apotheke zu schaffen. Das Unternehmen musste seine Ertragsprognose senken.
14.11.2018 - 10:13 Uhr Kommentieren
Der Versandhändler für Medikamente, Shop-Apotheke, musste am Dienstag einen Einbruch seiner Aktie hinnehmen. Quelle: dpa
Arzneimittel

Der Versandhändler für Medikamente, Shop-Apotheke, musste am Dienstag einen Einbruch seiner Aktie hinnehmen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Arzneimittel-Versand Shop-Apotheke hat Anleger mit einer gesenkten Ertragsprognose verprellt. Die im Kleinwerteindex SDax notierten Aktien der Internet-Apotheke fielen im frühen Handel am Mittwoch um 13,5 Prozent auf gut 39 Euro. Für 2018 rechnet das Unternehmen nur noch mit einer bereinigten Umsatzrendite (Ebitda-Marge) von minus zwei Prozent.

Bislang war eine Marge von minus 0,5 Prozent angepeilt worden. Der Vorstand sei nach wie vor zuversichtlich, die zuletzt erhöhte Umsatzprognose von 540 bis 570 Millionen Euro zu erreichen, teilte Shop-Apotheke mit. Dem Unternehmen machten aber der starke Wettbewerb und der Preisdruck in Deutschland zu schaffen.

In den ersten neun Monaten konnte die Shop-Apotheke ihren Umsatz auf 388 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Der bereinigte Betriebsverlust (Ebitda) lag bei 7,2 Millionen Euro nach einem Minus von 6,8 Millionen Euro vor Jahresfrist, die Rendite verbesserte sich auf minus 1,9 Prozent von minus 3,6 Prozent vor Jahresfrist.

Das Unternehmen plant noch in diesem Jahr zusätzliche Aufwendungen für Werbung im Fernsehen und im Internet, um sein Wachstum weiter voranzutreiben. Das lastet auf den Ergebnissen. Die Ertragslage soll aber unter anderem durch eine Verbesserung und Automatisierung von Prozessen schrittweise verbessert werden.

  • rtr
Startseite
0 Kommentare zu "Aktie bricht ein: Shop-Apotheke senkt Renditeziele "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%