Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

All Nippon Airways Boeing 787 fliegt ab Januar Frankfurt an

Der erste Dreamliner soll im Dezember auf der Route Tokio-Peking in Betrieb genommen werden. Ab Januar sind Flüge nach Frankfurt geplant. Die japanische Fluggesellschaft ANA soll den ersten Jet Ende September erhalten.
Kommentieren

TokioDer neue Langstreckenflieger 787 des US-Flugzeugbauers Boeing verkehrt ab Januar zwischen Frankfurt am Main und Tokio. Schon im Dezember werde der erste Dreamliner auf der Route Tokio-Peking in Betrieb genommen, teilte die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) am Dienstag mit.

Dies seien die ersten internationalen Linienflüge des neuen Boeing-Modells. Die ersten Charterflüge werde es auf der Strecke nach Hongkong geben, die ersten regulären Inlandsflüge zwischen Tokio und Okayama sowie Hiroshima.

ANA hat nach eigenen Angaben 55 Exemplare der 787 bestellt und soll Ende September den ersten Jet erhalten. Die Auslieferung hatte sich gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan um fast dreieinhalb Jahre verzögert. Als Grund gibt Boeing technische Probleme an.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "All Nippon Airways: Boeing 787 fliegt ab Januar Frankfurt an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.