Alnatura beliefert Edeka Neue Vertriebspartnerschaft für Bio-Lebensmittel

Viele Supermärkte bieten Bio-Produkte als Eigenmarke an. Erst kürzlich ersetzte der Drogeriemarkt dm sein Alnatura-Sortiment durch eigene Produkte. Seither sucht Alnatura neue Partner – und wird bei Edeka fündig.
Nach dem Bruch mit dem langjährigen Großkunden dm vertreibt das südhessische Bio-Handelsunternehmen Alnatura seine Produkte künftig auch bei Edeka. Quelle: dpa
Vertriebswechsel

Nach dem Bruch mit dem langjährigen Großkunden dm vertreibt das südhessische Bio-Handelsunternehmen Alnatura seine Produkte künftig auch bei Edeka.

(Foto: dpa)

HamburgDie Bio-Produkte von Alnatura gibt es künftig auch bei Edeka. Ab Oktober beliefere Alnatura zahlreiche Edeka-Supermärkte mit Bio-Lebensmitteln und Baby-Artikeln, teilte die Unternehmenszentrale am Donnerstag in Hamburg mit. Neben den Bio-Eigenmarken von Edeka sollen demnach auch Alnatura-Waren aus ökologischer Landwirtschaft in den Auslagen liegen. Die Supermarktkette reagiere damit auf die stetig wachsende Nachfrage der Kunden nach Bio-Produkten.

Mit Alnatura habe Edeka künftig „eine weitere starke Marke“ im Sortiment, die das Unternehmen nicht nur im Bio-Segment von der Konkurrenz unterscheide, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Edeka AG, Markus Mosa. Da viele Kunden bei ihrem Verkauf verstärkt auf Bio-Produkte achteten, biete Edeka jetzt „eine hochwertige Ergänzung“ an.

Götz Rehn, Gründer und Geschäftsführer von Alnatura, zeigte sich erfreut über den neuen Vertriebspartner. Damit könne die große Nachfrage nach Alnatura-Produkten noch besser erfüllt werden, erklärte er. Die Drogeriemarktkette dm hatte kürzlich eine Reihe von Alnatura-Produkten ausgelistet und durch eine eigene Biomarke ersetzt.

Alnatura zählt derzeit 97 Biosupermärkte in 44 Städten. Außerdem werden unter der Marke Alnatura 1200 verschiedene Bio-Lebensmittel produziert, die sowohl in den eigenen Supermärkten als auch in derzeit 5400 Filialen verschiedener Handelspartner und im Internet verkauft werden. Der Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2013/2014 auf 689 Millionen Euro. Edeka erzielte 2014 mit rund 11.500 Märkten einen Umsatz von 47,2 Milliarden Euro.

Diese Produkte flogen aus den Regalen
Dentagard-Zahnpasta
1 von 9

Weil Colgate eine versteckte Preiserhöhung durchdrücken wollte, verbannte die Drogerie-Kette dm die Zahnpasta aus den Regalen. Statt 100 Milliliter pro Tube waren nun nur noch 75 Milliliter enthalten – beim gleichbleibenden Preis von 75 Cent. dm wollte da nicht mitmachen: „Gleicher Preis bei weniger Inhalt: Da streiken wir!“ heißt es seitdem auf Schildern in den Zahnpasta-Regalen der Drogeriemarktkette. Immer wieder kommt es zum Streit zwischen Händlern und Herstellern, bei denen in der Folge Produkte ausgelistet werden. Eine Studie von Bearing Point zeigt Beispiele auf.

Vileda
2 von 9

Edeka verbannte im August 2010 die Produkte von Vileda aus den Regalen. Der Grund: Edeka stellte Rabattforderungen an den Hersteller, die Vileda damals nicht erfüllen wollte.

Heinz
3 von 9

Im August 2010 kam es zum Streit zwischen Rewe und Heinz sowie Sonnen Bassermann. Die Hersteller wollten Preiserhöhungen aufgrund von Qualitätsverbesserungen durchsetzen.

Barilla
4 von 9

Im September 2010 verbannte Real die Produkte von Barilla und Lieken. Die Hersteller wehrten sich damals gegen Konditionsforderungen der Supermarktkette. Im März 2011 hatten beide Hersteller erneut Ärger, dieses Mal mit Lidl. Der Discounter warf Lieken fehlende Kundenorientierung vor.

Storck
5 von 9

Im Juni 2011 listete Kaufland die Produkte von Storck ( Werther's Original, Merci, Nimm 2, Toffifee) aus, da Storck ein neues Konditionen- und Vermarktungssystem durchsetzen wollte.

Quelle: Screenshot

P&G
6 von 9

Im September 2011 kam es zum Streit zwischen der Coop und P&G (Welle, Lenor). Coop verlangte von P&G die Weitergabe der Währungsgewinne.

Quelle: Wella

Krombacher
7 von 9

Im Juli 2012 listete Kaufland die Biere der Brauerei Krombacher aus. Kaufland warf Krombacher ungerechtfertigte Preiserhöhungen vor. Zusätzlich forderte Kaufland Werbekostenzuschüsse. Im August 2012 hatte Krombacher den gleichen Streit mit Globus.

Quelle: Krombacher

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

Mehr zu: Alnatura beliefert Edeka - Neue Vertriebspartnerschaft für Bio-Lebensmittel

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%