Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Alstom-Bombardier Frankreichs Bahn vergibt Milliardenauftrag

Das Konsortium Alstom-Bombardier hat sich einen Großauftrag des französischen Bahnkonzerns SNCF gesichert. Die Bestellung umfasst neu entworfene Doppeldeckerzüge. Der Deal bringt SNCF mehr als eine Milliarde Euro ein.
Kommentieren
Alstom-Bombardier liefert 71 neue Doppeldeckerzüge an den französischen Bahnkonzern SNCF. Quelle: Reuters
SNCF-Chef Guillaume Pepy

Alstom-Bombardier liefert 71 neue Doppeldeckerzüge an den französischen Bahnkonzern SNCF.

(Foto: Reuters)

Berlin Der französische Bahnkonzern SNCF hat einen Milliardenauftrag zur Lieferung von 71 neuen Doppeldeckerzügen an das Konsortium Alstom-Bombardier vergeben. Der Bestellwert belaufe sich auf schätzungsweise 1,16 Milliarden Euro, teilte das Bahntechnikunternehmen Bombardier Transportation am Dienstagabend mit. Der Vertragsanteil von Bombardier liege bei etwa 373 Millionen Euro. Die neu entworfenen Züge sollen demnach ab 2021 bereitgestellt werden und im Großraum Paris zum Einsatz kommen. Bombardier Transportation ist die Zugsparte des kanadischen Flugzeug- und Bahnkonzerns Bombardier. Sie hat fast 40.000 Beschäftigte, davon rund 8.500 in Deutschland. Die größten deutschen Standorte sind Hennigsdorf bei Berlin sowie Bautzen und Görlitz in Sachsen.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Alstom-Bombardier: Frankreichs Bahn vergibt Milliardenauftrag"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.