Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Angeschlagener Modehändler Bisherige Finanzchefin soll Ted Baker aus der Krise führen

Der britische Modehändler Ted Baker wirft seine Chefin Lindsay Page raus. Nun soll es Rachel Osborne richten.
10.12.2019 - 16:59 Uhr Kommentieren
Die 54-Jährige hat in Cambridge Veterinärmedizin studiert. Quelle: Domino's
Rachel Osborne

Die 54-Jährige hat in Cambridge Veterinärmedizin studiert.

(Foto: Domino's)

London Es ist ein Karrieresprung, der einen staunen lässt: Vor nicht einmal einem Monat fing Rachel Osborne als Finanzchefin bei dem Modeunternehmen Ted Baker an – jetzt wurde sie zur Interimschefin ernannt. Die 54-Jährige soll die Führung des britischen Unternehmens übernehmen, bis ein neuer Chief Executive Officer gefunden wurde.

Die Marke, die 1988 von dem exzentrischen Briten Ray Kelvin gegründet wurde, kommt seit Monaten nicht aus den Schlagzeilen heraus, die Aktie hat seit Jahresbeginn rund 75 Prozent ihres Wertes eingebüßt.

Vergangenes Jahr gab es Vorwürfe gegen Kelvin, der 63-Jährige habe Angestellte gegen ihren Willen umarmt und dazu gedrängt, sich auf seine Knie zu setzen sowie sich ihre Ohren massieren zu lassen. Kelvin – der noch immer knapp 35 Prozent der Aktien hält – wies Fehlverhalten zurück, übergab aber die Führung an seine rechte Hand, den damaligen Finanzchef Lindsay Page – der nun den Posten an Osborne weiterreichte.

Diese hatte schon angefangen, reinen Tisch zu machen: Anfang Dezember verkündete sie, dass in den Büchern der Wert der Lagerbestände um 20 bis 25 Millionen Pfund (umgerechnet rund 24 bis 30 Millionen Euro) zu hoch veranschlagt wurde. Nun wurde bekannt, dass das Jahresergebnis bei fünf bis zehn Millionen Pfund vor Steuern liegen dürfte – nach 51 Millionen Pfund im Jahr zuvor.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die Übergangschefin steht also vor keiner leichten Aufgabe. Aber die von Börsianern geschätzte Wirtschaftsprüferin ist Herausforderungen gewohnt: Vor ihrem Wechsel zu Ted Baker war Osborne, die in Cambridge einen Abschluss als Tiermedizinerin gemacht hatte, Finanzchefin bei dem angeschlagenen Einzelhändler Debenhams.

    Mehr: Ohrenmassagen und Umarmungen – Ted-Baker-Chef räumt Posten nach Belästigungsvorwürfen

    Startseite
    Mehr zu: Angeschlagener Modehändler - Bisherige Finanzchefin soll Ted Baker aus der Krise führen
    0 Kommentare zu "Angeschlagener Modehändler : Bisherige Finanzchefin soll Ted Baker aus der Krise führen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%