Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Apcoa-Verkauf Middelhoffs Parkhaus-Coup

Der Ausflug von Karstadt-Chef Thomas Middelhoff ins internationale Beteiligungsgeschäft hat sich gelohnt. Als Partner eines Finanzinvestors fädelte er vor Jahren den Kauf eines Parkhaus-Betreibers ein. Der wurde jetzt mit großem Gewinn abgestoßen – und Middelhoff hat mitverdient.
Karstadt-Chef Thomas Middelhoff: Vor seiner Zeit bei dem Handelsriesen arbeitete er für einen Finanzinvestore. Foto: dpa Quelle: dpa

Karstadt-Chef Thomas Middelhoff: Vor seiner Zeit bei dem Handelsriesen arbeitete er für einen Finanzinvestore. Foto: dpa

(Foto: dpa)

mwb DÜSSELDORF. Als Partner des in Bahrain börsennotierten Finanzinvestors Investcorp zog Middelhoff 2004 den Parkhaus-Betreiber Apcoa für 265 Mill. Euro an Land. Das war kurz vor seiner Berufung zum Karstadt-Chef. Seither ist er für den Finanzinvestor nicht mehr operativ tätig.

Investcorp reichte den europäischen Marktführer bei Parkhäusern jetzt für 885 Mill. Euro an das französischen Beteiligungsunternehmen Eurazeo weiter, das auch schon VW die Mietwagentochter Europcar abkaufte. Der Wert des Parkhaus-Unternehmens hat sich damit in drei Jahren mehr als verdreifacht. Die Finanzinvestoren konnten nach eigenen Angaben ihr eingesetztes Kapital verzehnfachen.

Auch für den 53-jährigen Topmanager Middelhoff ein Superdeal: Er war bei Investcorp nicht nur als Berater, sondern auch mit eigenem Geld bei den Übernahmen beteiligt, die er selbst einfädelte. Bei seinem ersten Beteiligungsgeschäft überließ Middelhoff aber auch nichts dem Zufall und schaute dem Unternehmen als Aufsichtsratschef auf die Finger. Wie viel er selbst an dem Deal verdient hat, ist nicht bekannt. Aber der Montag dürfte einer der besseren Tage von Thomas Middelhoffs Karriere gewesen sein, die ja nicht arm an Höhen und Tiefen ist.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite