Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Arbeitsgericht Chemnitz hat entschieden GDL darf in Sachsen nicht zum Streik aufrufen

Die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) darf nach einer Gerichtsentscheidung in Sachsen nicht zum Streik aufrufen.

dpa CHEMNITZ. Das Arbeitsgericht Chemnitz hat der GDL Streiks bei Kleinbahnen untersagt, die zu einer Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn gehören. Es gab dem entsprechenden Antrag der DB RegioNetz Verkehrs GmbH auf Erlass einer Einstweiligen Verfügung statt. Als Begründung führte das Gericht den Grundsatz der Tarifeinheit an. Von dem Beschluss betroffen sind fünf Nebenbahnen in Deutschland, unter anderm die Erzgebirgsbahn in Sachsen.

Startseite
Serviceangebote