Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Arbeitskampf Ryanair droht auch bei Laudamotion ein Streik

Die Streikwelle bei Ryanair geht weiter. Nun könnten auch die Angestellten des übernommenen Ferienfliegers Laudamotion die Arbeit niederlegen.
Kommentieren
Arbeitskampf: Ryanair droht auch bei Laudamotion ein Streik Quelle: Reuters
Laudamotion

Am Donnerstagabend läuft die Nachfrist aus.

(Foto: Reuters)

Wien Dem derzeit von Streiks erschütterten irischen Billigflieger Ryanair könnten einem Medienbericht zufolge auch beim österreichischen Ferienflieger Laudamotion Proteste blühen. Die Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) habe dem Unternehmen bis Donnerstagabend eine Nachfrist gesetzt, um einen Entwurf für einen Tarifvertrag vorzulegen, schreibt die Tageszeitung „Die Presse“.

„Wenn wir nochmals hingehalten werden, wird es in Wien und Palma Betriebsversammlungen geben“, sagte GPA-Sprecher Daniel Gürtler. Für Freitagnachmittag sei eine weitere Verhandlungsrunde angesetzt.

Bei Laudamotion, der vom Ex-Rennfahrer Niki Lauda gegründeten Fluglinie, gibt es derzeit für die rund 650 Mitarbeiter keinen Tarifvertrag. Seit dem Frühjahr, als Lauda die insolvente Vorgänger-Airline Niki übernommen hatte, wird verhandelt. Ryanair steht kurz davor, bei Laudamotion von derzeit knapp einem Viertel auf 75 Prozent aufzustocken.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Arbeitskampf: Ryanair droht auch bei Laudamotion ein Streik"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote