Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Atlantia und Gemina Benetton-Familie übernimmt Flughafen in Rom

Wird es jetzt schick, einen Flughafen zu betreiben? Die Benetton-Familie ist für ihre Kleidermarke bekannt. Nun wird sie zum Flughafenbesitzer - durch einen Coup ihrer börsennotierten Mautstraßen-Betreiberfirma Atlantia.
Update: 09.03.2013 - 02:27 Uhr Kommentieren
Nach der Übernahme wird Atlantia und der Benetton-Familie der Flughafen Rom-Fiumicino (Archivbild) gehören. Quelle: ap

Nach der Übernahme wird Atlantia und der Benetton-Familie der Flughafen Rom-Fiumicino (Archivbild) gehören.

(Foto: ap)

Mailand Der italienische Mautstraßen-Betreiber Atlantia steigt mit dem Kauf der Beteiligungsgesellschaft Gemina ins Flughafengeschäft ein. Der europäische Branchenprimus teilte am Freitag mit, dass bei der Übernahme kein Bargeld fließt.

Stattdessen sei ein Aktientausch geplant, der einem Kaufpreis von etwa zwei Milliarden Euro entspricht. Der Kauf soll bis Jahresende über die Bühne gehen. Das künftige Unternehmen wird einen Marktwert von mehr als zehn Milliarden Euro haben und von der italienischen Benetton-Familie kontrolliert werden.

Gemina ist Besitzer des Flughafens von Rom und zudem in Lateinamerika aktiv. Atlantia, bereits Betreiber von Autobahnen mit rund 1800 Kilometern Länge in Brasilien und Chile, kann durch den Kauf an Konzessionen auf diesen Kontinent gelangen. Es wird erwartet, dass zudem nun nach jahrelangen Verzögerungen wieder in den veralteten Flughafen Rom-Fiumicino investiert wird.

Im Dezember hatte der französische Baukonzern Vinci für rund drei Milliarden Euro den portugiesischen Flughafen-Betreiber ANA erworben.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Atlantia und Gemina: Benetton-Familie übernimmt Flughafen in Rom"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.