Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Auslieferung soll zwischen 2004 und 2006 erfolgen Bahn bestellt 298 Doppelstock-Waggons

Das Görlitzer Bombardier-Werk hat von der Deutschen Bahn AG einen Auftrag im Volumen von 412 Millionen Euro erhalten.

HB/dpa GÖRLITZ/BERLIN. Wie beide Unternehmen am Sonntag mitteilten, handelt es sich dabei um den Bau von 298 Doppelstockwaggons. Zudem gebe es eine vertragliche Option für weitere 300 Waggons. Der Auftrag soll in Görlitz Arbeitsplätze bis über das Jahr 2006 hinaus sichern.

Die Bahn will die Waggons, die zwischen 2004 und 2006 ausgeliefert werden sollen, als Regional- und Interregio-Express-Züge in sieben verschiedenen Bundesländern einsetzen. Die Wagen sind klimatisiert und verfügen teilweise über ein elektronisches Informationssystem für Reisende. Schon jetzt rollen nach Angaben von Bombardier 1000 derartige Waggons durch Deutschland, die alle in Görlitz gebaut wurden.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite