Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autonomes Fahren Berlin testet selbstfahrenden Bus im Straßenverkehr

Autonome Busse sollen in der Stadt der Zukunft selbstverständlich sein. In Berlin werden die selbstfahrenden Transporter bereits getestet.
Kommentieren
Christian Rickerts (l-r), Staatssekretär der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Sigrid Nikutta, Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Ingmar Streese, Staatssekretär der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, und Anja Olschewski, Fahrzeugbegleiterin, fahren bei einem Pressetermin zur Jungfernfahrt mit dem ersten selbstfahrenden Kleinbus im öffentlichen Straßenverkehr Berlins. Quelle: dpa
Selbstfahrender Kleinbus

Christian Rickerts (l-r), Staatssekretär der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Sigrid Nikutta, Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Ingmar Streese, Staatssekretär der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, und Anja Olschewski, Fahrzeugbegleiterin, fahren bei einem Pressetermin zur Jungfernfahrt mit dem ersten selbstfahrenden Kleinbus im öffentlichen Straßenverkehr Berlins.

(Foto: dpa)

Berlin Die Berliner können erstmals einen selbstfahrenden Kleinbus im normalen Straßenverkehr testen. Der Bus mit sechs Plätzen fährt seit Freitag im Ortsteil Tegel und verbindet die Endhaltestelle der U-Bahn-Linie 6 mit der Uferpromenade des Tegeler Sees. Fahrgäste brauchen keinen Fahrschein.

Bis Jahresende soll erprobt werden, wie sich das Fahrzeug verhält und wie das autonome Fahren bei den Fahrgästen ankommt, sagte die Chefin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Sigrid Nikutta. Der Bus fährt höchstens 15 Kilometer pro Stunde. Eine Begleitperson ist an Bord, um die Fahrt zu überwachen und bei Problemen einzugreifen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Autonomes Fahren: Berlin testet selbstfahrenden Bus im Straßenverkehr"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote