Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Gleishavarie bei Rastatt

Weil sich die Gleise durch einen Tunnelbau gesenkt hatten, konnten im Herbst 2017 sechs Wochen lang 8262 Züge die Strecke nicht befahren.

(Foto: dpa)

Bahnstörung bei Rastatt Schweizer Bundesbahn fordert nach Tunnelhavarie Schadensersatz

Eisenbahnunternehmen aus ganz Europa prüfen, was sie die Havarie gekostet hat. Laut Studie sollen die Schäden bei zwei Milliarden Euro liegen.
22.04.2018 - 12:13 Uhr

Düsseldorf Die Tunnelhavarie auf der viel befahrenen Oberrheinstrecke bei Rastatt im vergangenen Sommer könnte für die Deutsche Bahn ein teures Nachspiel haben. Zahlreiche Bahnunternehmen prüfen, Schadensersatz gegen die Konzerntochter DB Netz geltend zu machen. Einer der großen Wettbewerber im Güterverkehr, die Schweizer Bundesbahn SBB, wird „Schadensersatzforderungen gegenüber der Deutschen Bahn geltend machen“.

Dies teilte ein Sprecher dem Handelsblatt auf Anfrage mit. Es geht um sehr viel Geld. Eine Untersuchung beziffert den Wertschöpfungsverlust allein für die Unternehmen der Schienenlogistik jetzt auf 969 Millionen Euro.
Der gesamte volkswirtschaftliche Schaden beläuft sich laut der Studie von Hanseatic Transport Consulting HTC auf zwei Milliarden Euro.

Dabei wurden auch Umweltschäden durch die Verlagerung von Transporten auf die Straße und der Wertschöpfungsverlust für die verladende Industrie berücksichtigt. Die Studie war von der European Rail Freight Association ERFA und weiteren Verbänden in Auftrag gegeben worden und liegt dem Handelsblatt vor.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%