Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

BAT übernimmt Reynolds Mit der Fluppe zurück nach Amerika

Mit der Übernahme von Reynolds durch British American Tobacco entsteht der größte Tabakkonzern der Welt. BAT kehrt damit in die USA zurück. Die Angst vor Schadensersatzklagen schwindet, der Markt ist wieder hochlukrativ.
Der US-Markt ist wieder attraktiv. Quelle: dpa
Aschenbecher der BAT-Marke Lucky Strike

Der US-Markt ist wieder attraktiv.

(Foto: dpa)

New York, Hamburg Zigaretten in den USA zu verkaufen war in den vergangenen Jahren ein Geschäft, für das die Konzernbosse gute Nerven brauchten. Anwälte forderten horrende Entschädigungen für verstorbene Kettenraucher. 23,6 Milliarden Dollar sollte Reynolds im Sommer 2014 nach Ansicht eines Gerichts in Florida etwa an die Witwe eines süchtigen Kunden des Tabakkonzerns zahlen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall