Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Batteriehersteller Varta sagt Börsengang ab

Weil Großaktionär Montana Tech kurzfristig einen Rückzieher macht, wird Batteriehersteller Varta nicht an die Börse zurückkehren. Grund sei ein „ungünstiges Marktumfeld“. Ob die Entscheidung endgültig ist, bleibt offen.
29.11.2016 - 17:29 Uhr 1 Kommentar
Mit dem Börsengang wird es vorerst nichts. Quelle: VARTA AG
Varta

Mit dem Börsengang wird es vorerst nichts.

Frankfurt Der Batteriehersteller Varta kehrt vorerst nicht an die Börse zurück. Zu wenige Investoren wollten die Aktien zeichnen. Das Unternehmen aus dem schwäbischen Ellwangen machte dafür am Dienstag das „gegenwärtig ungünstige Marktumfeld“ verantwortlich. Die Schwankungen an den Börsen waren allerdings zuletzt schwächer ausgefallen als nach dem Sieg von Donald Trump bei der US-Präsidentenwahl erwartet worden war. Varta hatte das Emissionsvolumen bereits auf 150 Millionen von 200 Millionen Euro zurückgeschraubt.

Mit dem Geld wollte das Unternehmen eine neue, 50 Millionen Euro teure Fabrik für Mikrobatterien bauen und das neue Geschäft mit Batterien zur Speicherung von Energie etwas aus Photovoltaik-Anlagen mit Zukäufen ausbauen. Ob die Börsenpläne später wieder aufgenommen würden, ließ Varta offen. „Unterschiedliche Optionen zur Wachstumsfinanzierung“ würden geprüft, hieß es in der Mitteilung nur. Varta gehört bisher komplett der Holding Montana Tech des österreichischen Investors Michael Tojner.

Bis zum Ende der Zeichnungsfrist am Dienstag lagen offenbar nicht einmal Kaufaufträge für 150 Millionen Euro vor. Gewöhnlich muss die Nachfrage doppelt so hoch sein wie das Aktienangebot, um einen Börsengang zum Erfolg zu führen. Varta hatte die Aktien für 9,00 bis 12,50 Euro angeboten. Damit wäre das Unternehmen mit 416 bis 520 Millionen Euro bewertet worden. Drei Viertel des Umsatzes von knapp 200 Millionen Euro erwirtschaftet Varta mit Knopfzellen für Hörgeräte, Uhren und Kameras.

Die besten Börsenweisheiten
André Kostolany, Spekulant
1 von 33

„Ein Mann kann zwischen mehreren Methoden wählen, sein Vermögen loszuwerden: Am schnellsten geht es am Roulette-Tisch, am angenehmsten mit schönen Frauen und am dümmsten an der Börse.“

Warren Buffett, Investmentlegende
2 von 33

„Preis ist, was man bezahlt. Wert ist, was man bekommt.“

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel zu dieser Börsenweisheit: Billig, teuer oder fair bewertet?

(Foto: AFP)
André Kostolany, Investmentaltmeister
3 von 33

„Die Börsenspekulation ist wie eine Skatpartie. Man muss mit guten Karten mehr gewinnen als man mit schlechten Karten verliert.“

Lesen Sie den vollständigen Artikel zu dieser Börsenweisheit hier: Die Börsenspekulation ist wie eine Skatpartie.

(Foto: dpa)
Alte Börsenweisheit
4 von 33

„Politische Börsen haben kurze Beine“

Als die Schotten über ihre Unabhängigkeit abstimmten, wurde es an den Märkten unruhig. Taugt die Börsenweisheit noch heute etwas? Lesen Sie den vollständigen Artikel zur Börsenweisheit hier: Politische Börsen haben kurze Beine. Oder nicht?

(Foto: dpa)
Alte Börsenweisheit
5 von 33

„Besitzer von Zinspapieren schlafen gut. Aktionäre hingegen leben gut.“

Inwieweit gilt diese Börsenweisheit noch in Zeiten des Niedrigzinses? Lesen Sie hier den vollständigen Artikel zur Börsenweisheit: Ruhiger Schlafen dank Anleihen? Von wegen!

(Foto: dpa)
Alte Börsenweisheit
6 von 33

„Die Hausse nährt die Hausse.“

Übersetzt heißt das nichts anderes, als dass gute Stimmung an der Börse ansteckend ist – und die Kurse weiter steigen. Lesen Sie den vollständigen Artikel zur Börsenweisheit hier: Die Hausse nährt die Hausse.

(Foto: dpa)
Warren Buffett, Investmentlegende
7 von 33

„Risiko entsteht dann, wenn Anleger nicht wissen, was sie tun“.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel zu dieser Börsenweisheit: Das gefährliche Unwissen

(Foto: AFP)

Die Industriellenfamilie Quandt (BMW) hatte die alte, mehr als 120 Jahre alte Varta AG 2002 zerschlagen. Das Geschäft mit Autobatterien ging damals an den US-Autozulieferer Johnson Controls. Die Haushaltsbatterien wurden an Rayovac (heute Spectrum Brands ) verkauft. Tojner kaufte die kleinste Sparte, die Mikrobatterien.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mit dem Aus für die Börsenpläne bleibt es in Frankfurt in diesem Jahr bei acht Neuemissionen. Mit 5,2 Milliarden Euro liegt das Emissionsvolumen deutlich unter den sieben Milliarden Euro von 2015. Der Löwenanteil entfiel mit 4,6 Milliarden auf die RWE -Ökostromtochter Innogy. Mehr als 100 Millionen Euro sammelten nur der Hamburger Windanlagenbauer Senvion und der Arzneimittelversender Shop Apotheke ein.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Batteriehersteller - Varta sagt Börsengang ab
    1 Kommentar zu "Batteriehersteller: Varta sagt Börsengang ab"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • "Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

      @ Herr Hoffmann

      ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
      Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

      @Porters

      VIELEN DANK Herr Porters,
      es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
      Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
      Schön das Sie das zu schätzen wissen.

      Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
      Paff, von Horn, Trautmann, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso, Mücke....

      ohne sie wäre ich hier sehr einsam !
      Danke

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%