Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Baumarkt Hagebau peilt trotz schwachen Starts Umsatzplus an

Für die Baumärkte sieht es derzeit schlecht aus: Nicht nur Praktiker und Max Bahr haben zu kämpfen. Doch die Kette Hagebaumarkt peilt trotz des schwachen Starts ein Umsatzplus von bis zu drei Prozent für das Gesamtjahr an.
26.08.2013 - 13:12 Uhr 1 Kommentar
Hagebaumarkt in Bayern: Die Handelsgruppe geht trotz des kältebedingt schlechten Starts des Bau- und Gartengeschäfts für das Gesamtjahr von einem Umsatzplus von zwei bis drei Prozent aus. Quelle: dpa

Hagebaumarkt in Bayern: Die Handelsgruppe geht trotz des kältebedingt schlechten Starts des Bau- und Gartengeschäfts für das Gesamtjahr von einem Umsatzplus von zwei bis drei Prozent aus.

(Foto: dpa)

Soltau Die Bauhandelsgruppe Hagebau will nach einem schwachen Start im Gesamtjahr den Umsatz um bis zu drei Prozent ausbauen. Im ersten Halbjahr 2013 sanken die Erlöse wegen des langen Winters im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent auf 2,74 Milliarden Euro, teilte der Baumarktbetreiber und Baustoff-Fachhändler am Montag in Soltau mit. 2012 hatte Hagebau einen Rekordumsatz von knapp 5,6 Milliarden Euro verbucht. Angaben zum Gewinn macht das Unternehmen traditionell nicht.

Bei Baustoffen ging der Umsatz in den ersten sechs Monaten um 3,4 Prozent zurück. Der Einzelhandel, der vor allem über die rund 300 Hagebau-Märkte läuft, lag um 1,2 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Hagebau ist eine Kooperation aus Baustoff-, Holz- und Fliesenhändlern sowie Baumarkt-Betreibern in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz. Hagebau hat auch Interesse an der Übernahme von Filialen der insolventen Baumarktkette Praktiker bekundet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Baumarkt: Hagebau peilt trotz schwachen Starts Umsatzplus an"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • eine tolle sache währe wenn man vollständige informationen bekäme!


      an welchen filialen, standorten besteht das interesse?

      das braucht doch kein geheimnis bleiben, wir wissen doch alle das märkte geschlossen wurden und die mitarbeiter schon jetzt gern wüßten in welcher filiale eine hoffnung besteht das es mit einem neuen arbeitgeber weiter gehen kann. dies würde die große anspannung und nervliche belastung mildern.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%